Sprich mit deinem Gemeindeoberhaupt

#SicherSein in deiner Gemeinde!


Von 11. bis 24. Juni holen wir die BürgermeisterInnen ins Boot

So kannst du in deiner Gemeinde aktiv werden.

Der Artikel 3 der Europäischen Menschenrechtskonvention besagt, dass „niemand […] der Folter oder unmenschlicher oder erniedrigender Strafe oder Behandlung unterworfen werden [darf]“. Abschiebungen nach Afghanistan sind ein Verstoß dagegen.

Organisiere einen Gesprächstermin und überzeuge die PolitikerInnen in deiner unmittelbaren Nähe, dass Abschiebungen nach Afghanistan bei der momentanen Sicherheitslage menschenrechtswidrig sind. Unser gemeinsames Ziel: Lokale PolitikerInnen sollen sich in ihren Parteigremien, in Gemeinderäten, Landtagen und im Parlament für einen Abschiebestopp nach Afghanistan einsetzen.


https://www.sichersein.at/wp-content/uploads/2018/06/sichersein-afghanistan-lichtenberg.jpg
https://www.sichersein.at/wp-content/uploads/2018/06/sichersein-afghanistan-abschiebungen-neubau-wien.jpg
https://www.sichersein.at/wp-content/uploads/2018/06/sicher_sein_2c_Wahl.jpg


Wie funktioniert’s?

Während einige Gespräche sich auf die bloße Information bezüglich der Sicherheitslage in Afghanistan beschränken werden, können eventuell viele PolitikerInnen dazu motiviert werden, sich in ihren jeweiligen politischen Handlungsfeldern gegen Abschiebungen nach Afghanistan auszusprechen. Mit ihrem Einsatz könnte nämlich die Verhängung eines solchen Abschiebestopps von der Bundesregierung erwirkt werden.


https://www.sichersein.at/wp-content/uploads/2018/05/bgm-woche.jpg

Du kannst selbst aktiv werden und RegionalpolitikerInnen in nur 5 Schritten zu unseren Verbündeten machen:

  1. Du willst mitmachen? Ganz einfach: Vernetze dich mit uns in der Facebook-Veranstaltung und/oder schicke uns eine Nachricht an kontakt@sichersein.at!
  2. Mach dir für den Zeitraum zwischen 11. und 24. Juni einen Termin mit deinem Bürgermeister aus. Unten findest du Textbausteine für deine Anfrage. Möglicher Weise werden die PolitikerInnen nicht gleich antworten und manchmal kann es daher notwendig sein nachzutelefonieren, damit ein Termin zu Stande kommt.
  3. Bereite den Termin vor: Lade engagierte HelferInnen in deiner Umgebung ein, lade dir die Materialien (siehe unten) runter oder bestelle dir dein kostenloses Kampagnenpaket!
  4. Dokumentiere dein Gespräch, mach Fotos, berichte in den Sozialen Netzwerken mit dem Hashtag #SicherSein und schick uns ein Foto!
  5. Lade auch lokale PressevertreterInnen dazu ein! Auch lokale Medien sind oft dankbar für fundierte Informationen und Geschichten, die (in diesem Fall neue) MitbürgerInnen betreffen.

Fragen?

Für alle Schritte und weiteren Fragen erreichst du uns unter kontakt@sichersein.at. Also: Ran an die Handys und Telefone und rein in die Gemeindestuben. Es ist einen Versuch wert und oft einfacher als man denkt. Du siehst: #SicherSein ist gar nicht schwer!



Materialien bestellen

Schicke deine Bestellung an kontakt@sichersein.at
  • Postkarten
  • Folder
  • Poster
  • Sticker
Postkarten
https://www.sichersein.at/wp-content/uploads/2018/05/sichersein-pressekonferenz-2018-05-02-christopher-glanzl-20.jpg

Aktionspostkarte mit unterschiedlichen Motiven im Format A6 – als PDF downloaden oder kostenlos bestellen unter kontakt@sichersein.at

Folder
https://www.sichersein.at/wp-content/uploads/2018/05/sichersein-pressekonferenz-2018-05-02-christopher-glanzl-11.jpg
Erich Fenninger, Direktor der Volkshilfe Österreich präsentierte die Anliegen der #SicherSein–Kampagne mit den Worten: „Österreich darf nicht länger die traurige Vorreiterrolle für Abschiebungen nach Afghanistan einnehmen. Mit #SicherSein zeigen wir auf, was Einzelne tun können und wie wir dabei unterstützen. Denn wir sind uns sicher: Es gibt eine Alternative zu Abschiebungen. Und dafür braucht es Zivilcourage und Mut zum Handeln“.

Übersichtlich und kompakt – alle Infos zur Kampagne #SicherSein gibt es in unserem Folder. Als PDF downloaden oder kostenlos unter kontakt@sichersein.at bestellen.

Poster
https://www.sichersein.at/wp-content/uploads/2018/05/sichersein-pressekonferenz-2018-05-02-christopher-glanzl-21.jpg

Unsere Poster sind verfügbar im Format A2 und A3 – als PDF downloaden oder kostenlos unter kontakt@sichersein.at bestellen.

Sticker

Unsere #SicherSein-Logo ist als Sticker im Format 79x54mm verfügbar und kann kostenlos unter kontakt@sichersein.at bestellt werden.



Materialien downloaden

Downloaden und ausdrucken
  • Textbausteine für einen Brief an deinen Bürgermeister/deine Bürgermeisterin
  • Vorlag für ein Gemeindeposter
  • Informationsblatt “Unsicheres Afghanistan“
  • #SicherSein-Logo
Textbausteine für einen Brief an deinen Bürgermeister/deine Bürgermeisterin

Hier findest du Textbausteine für deinen Brief und/oder E-Mail an den lokalen PolitikerInnen, in dem man um einen Termin ansucht und erklärt wird, warum man in Sorge um konkrete Betroffene ist, denen eine Abschiebung nach Afghanistan droht:

Vorlag für ein Gemeindeposter

Deine Gemeinde ist für #SicherSein? Mach es mit diesem Plakat, wo du den Namen deiner Gemeinde eintragen kannst, deutlich:

Informationsblatt “Unsicheres Afghanistan“

Informationen über die aktuelle Situation in Afghanistan: Informationsblatt als PDF downloaden

#SicherSein-Logo
https://www.sichersein.at/wp-content/uploads/2018/05/rgb_sichersein_claimpl.jpg

#SicherSein-Logo:

  • Informationsblatt “Anschläge in Kabul seit 2017“
Informationsblatt “Anschläge in Kabul seit 2017“

Die Gewalt in Afghanistan forderte im Jahr 2017 zahlreiche zivile Opfer. Eine Übersicht der Anschläge in Kabul seit Jänner 2017.



VERNETZ DICH MIT UNS!

Hinterlasse uns deine Mailadresse.
Trage dich ein als UnterstützerIn!


Zur Newsletter-Anmeldung