Ist es sicher?

Im Jahr 2017 gab es mehr als 10.000 zivile Opfer.
Derzeit sind viele Menschen von einer Abschiebung nach Afghanistan bedroht.
Wenn sie zur Rückkehr gezwungen werden, ist ihr Leben in akuter Gefahr.
Afghanistan ist nicht sicher!

Menschen kann man abschieben.
Verantwortung nicht.


„Im ganzen Land besteht das Risiko von gewalttätigen Auseinandersetzungen, Raketeneinschlägen, Minen, Terroranschlägen und kriminellen Übergriffen einschließlich Entführungen, Vergewaltigungen und bewaffneter Raubüberfälle. Den in Afghanistan lebenden Auslandsösterreichern sowie Österreichern, die sich aus anderen Gründen in Afghanistan aufhalten, wird dringend angeraten das Land zu verlassen.“ (Offizielle Reisewarnung des österreichischen Bundesministeriums für Europa, Integration und Äusseres.)

Österreich zählt zu jenen Ländern Europas, die die Fluchtgründe aus der Hölle Afghanistan sehr oft ignorieren und zu einem höheren Prozentsatz negative Asylbescheide erlassen. Dass sich heimische Politiker sogar damit brüsten, zeigt umso mehr, wie sehr Handlungsbedarf besteht.



VERNETZ DICH MIT UNS!

Hinterlasse uns deine Mailadresse.
Trage dich ein als UnterstützerIn!

Zivilcourage hat schon viel bewegt auf dieser Welt.

Mach mit!

Jetzt aktiv werden

Wir sind uns sicher!

Stellt sich nur die Frage: Was tun? Hier kurz und knackig 8 Dinge, die du tun kannst und bei denen wir dich gerne unterstützen oder vernetzen.

01.

Am 20. Juni ist Weltflüchtlingstag

Klink dich ein oder stell in deinem Ort selbst eine Kundgebung oder Aktion auf die Beine.

Weiterlesen


02.

Zeig deinen Protest in deiner Umgebung

Organisiere lokale Anti-Abschiebungsinitiativen – da kannst du direkt etwas bewegen.

Weiterlesen




03.

Informiere dein Gemeindeoberhaupt

Informiere deine/n BürgermeisterIn, Landtags- oder Nationalratsabgeordneten – hol sie zu uns ins Boot.

Weiterlesen


04.

Mach deine Gemeinde zur »Sanctuary City«

Jede Gemeinde kann viel für das #SicherSein der Menschen beitragen. „Sancturay“ steht für Zufluchtsort, Schutzgebiet und Freistätte.

Weiterlesen



05.

Organisiere Infotische und Veranstaltungen

Wir helfen dir dabei mit Material und ExpertInnen.

Weiterlesen


06.

Rüste dich für die Stammtischparole

Wir haben den Überblick über Seminare und Argumentationstrainings.

Weiterlesen



07.

Sprich mit Menschen in deiner Umgebung

Ermutige und überzeuge die Menschen in deiner unmittelbaren Umgebung von #SicherSein!

Weiterlesen


08.

Vernetz dich mit uns und werde auf Social Media aktiv

PicBadge, Downloads, Materialien uvm. Hinterlasse uns deine E-Mailadresse, damit wir dich auf dem Laufenden halten können.

Weiterlesen


https://www.sichersein.at/wp-content/uploads/2018/05/margit-fischer-1-e1527686368831-160x160.jpg

Unterstützerin

Margit Fischer

„Ich beobachte die Situation in Afghanistan so gut ich kann und ich hätte die allergrößten Sorgen, wenn Menschen, die mir nahe stehen dorthin abgeschoben werden.“

https://www.sichersein.at/wp-content/uploads/2018/05/gerhard-haderer-160x160.jpg

Unterstützer

Gerhard Haderer

„Wenn das Kriegsgebiet Afghanistan als sicheres Drittland bezeichnet wird, so ist das zynisch und menschenverachtend.“


Neuigkeiten


No more posts

Initiiert von

Aspect image
Aspect image
Aspect image
Aspect image
Aspect image
Aspect image
Aspect image

Unterstützt von

Aspect image
Aspect image
Aspect image
Aspect image
Aspect image

Mitgetragen von

Aspect image
Aspect image
Aspect image
Aspect image
Aspect image
Aspect image
Aspect image
Aspect image
Aspect image
Aspect image
Aspect image
Aspect image
Aspect image
Aspect image
Aspect image